Taubertal 2016 – das Festival

TAUBERTAL FESTIVAL 2016 Die Eiswiese in Rothenburg ob der Tauber besitzt längst Kultstatus. Das Schauspiel, das sich dort Jahr für Jahr bietet, ist in der internationalen Festivallandschaft einzigartig. Ein malerisches, verträumtes Städtchen, das ganzjährig besonders bei asiatischen Touristen beliebt ist am Fuße eines atemberaubenden Tals, und in dessen Herzstück, auf der berühmten Eiswiese eines der [&hellip

Lindsey Stirling – Open-Air im Wiblinger Klosterhof Lindsey Stirling

Lindsey Stirling: In ihren Konzerten verbindet Lindsey Stirling Klassik, Tanz und Clubmusik auf einzigartige Weise. Schillernd stehen ihre transzendentalen Kompositionen neben interessanten Neuinterpretationen großer Rock-, HipHop- und Club-Hits. Ihre Live-Darbietungen fallen vollkommen aus dem Rahmen und bieten Ungehörtes und Innovatives an der Schnittstelle aus Klassik, Elektronik-Musik und moderner Tanz-Performance. Sie tritt am Donnerstag den 9. [&hellip

Blind vor Verblendung – ein Roman und sein Film Verblendung

Eine Frage über und an den Verstand und das Kunst-Verständnis vorab: Man stelle sich vor, jemand hätte einen Picasso und würde ihn nicht mögen. Nicht ob der Tatsache, dass dies Gemälde schlecht sei – nein, allein aus der Tatsache heraus dass Picasso Italiener war. Nun lässt unser fiktiver Kunst-Liebhaber einen Kopisten ein Abbild erstellen, eine [&hellip

WaldRauschen 2013 waldrauschen tomerdingen

Böse blubbernde Bässe, schrill schreiende Störfrequenzen und zittrig zappelnde Menschen im Wald – sicher nicht jedermanns Geschmack, aber Fans von elektronischer Musik wissen das Waldrauschen als Kunst- und Szenetreff seit nun sechs Jahren zu schätzen

Transparenz vs Datenschutz datenschutz transparenz

Zwei Begriffe, Kontrahenten der Exklusion, Feinde im Geiste nicht nur bei öffentlichen Debatten, sondern auch starke Standpunkte bei privaten Diskussionen. Da sei zum Einen die Verschwiegenheit der Deutschen, soabld es um Einkünfte wie Gehälter geht, Schuld an der Geschlechter-Schere; zum Anderen schränkt uns die totale Überwachung in unserer Freiheit ein, Verbotenes zu tun. Aber Wohin entwickeln wir uns?

Buchmesse Frankfurt 2012

Das Frankfurter Messegelände – das zweitgrößte der Welt nach Hannover und zur messe frankfurt GmbH gehörend, dem weltweit stärksten Messe-Veranstalter. Die Buchmesse müsste demografisch gesehen ein Flop sein. Online-Spiele, 3D-Kino und video-fähige Smartphones lassen dem Buch gefühlt wenig Entfaltungsspielraum.

die IFA – I’m Funky Alien!

An Produktneuheiten lassen sich Geräte aus dem HiFi-Bereich, Heimkino-Genre, der Energietechnik, Haushaltstechnik und dem Mobilfunk auf mehreren Ebenen finden. Begleitet wird jedes Segment von hübschen Damen, die plakativ aber unwissend die Säle zieren. Manche Hersteller lassen sich sogar Modenschauen oder Moderatoren einfallen, um die potenziellen Kunden zu locken. Präsentiert werden dann neue Tabloids, Handys oder Fernseher. Insgesamt muss man leider sagen, dass es keine neuen Trends gibt, die weltbewegend wären

Killerspiele und Gewalt. In Echt.

Nun ist er verstummt – der Rummel um die „Killerspiele“. Dabei ist es noch nicht so lange her, dass z.B. in Bayern das Aus solcher Spiele gefordert wurde. Doch widmen wir zuerst einige Aufmerksamkeit dem Reizwort „Killerspiele“. Das Wort „Killerspiel“ soll ein Videospiel charakterisieren, bei dem das aktive Töten von virtuellen Gegnern im Vordergrund steht, [&hellip

ein Kommentar: Prometheus oder Alien – Episode 1

Wenn Herr der Ringe-Fans auf den kleinen Hobbit warten, während Star Wars-Fans George Lucas für Episode I-III nach Hoth verbannen und sobald Batman in 2D über die Leinwand flimmert, will man Ridley Scott für Prometheus danken. Danke

Oscar Black – ein Leben im Müll

Von der Weiterverarbeitung über den Verkauf bis hin zum Wiederverkauf verdient hier ein und dieselbe Volkswirtschaft, während ein Emporkommen einer eigenen Ökonomie geschweigedenn von Konkurrenz im viel ärmeren Herkunftsland rigoros verhindert wird. Ein Glück, dass Kartellämter nicht über kontinentale Grenzen hinaus tätig werden müssen, da uns ansonsten jeder Kaufrausch richtig weh täte