Tafelladen und Kleideroase Ulm das TL-Team mit Frau Rüll (2.v.r.)

In Zeiten des Neo-Liberalismus mit qualifizierten Arbeitskräften ohne Anstellung liegt es in unserer Eigenverantwortung, für die moralische Verwertung unserer Nahrung zu sorgen. Der Tafelladen, die Stadtverwaltungen und Projekte wie das Canapé Café bieten jedem Bürger die Möglichkeit, frustrierten Menschen ihre Würde zu lassen, indem man sie vom Mülleimer fern hält

die IFA – I’m Funky Alien!

An Produktneuheiten lassen sich Geräte aus dem HiFi-Bereich, Heimkino-Genre, der Energietechnik, Haushaltstechnik und dem Mobilfunk auf mehreren Ebenen finden. Begleitet wird jedes Segment von hübschen Damen, die plakativ aber unwissend die Säle zieren. Manche Hersteller lassen sich sogar Modenschauen oder Moderatoren einfallen, um die potenziellen Kunden zu locken. Präsentiert werden dann neue Tabloids, Handys oder Fernseher. Insgesamt muss man leider sagen, dass es keine neuen Trends gibt, die weltbewegend wären

Oscar Black – ein Leben im Müll

Von der Weiterverarbeitung über den Verkauf bis hin zum Wiederverkauf verdient hier ein und dieselbe Volkswirtschaft, während ein Emporkommen einer eigenen Ökonomie geschweigedenn von Konkurrenz im viel ärmeren Herkunftsland rigoros verhindert wird. Ein Glück, dass Kartellämter nicht über kontinentale Grenzen hinaus tätig werden müssen, da uns ansonsten jeder Kaufrausch richtig weh täte

Power für den Green New Deal

Der Begriff Green New Deal bezeichnet Konzepte für eine ökologische Wende des Kapitalismus. Dabei werden insbesondere arbeits- und wirtschaftspolitische Maßnahmen mit einem ökologischen Umbau der Industriegesellschaft und dem Ziel der Entkopplung wirschaftlichen Wachstums von Ressourcenverbrauch kombiniert. Auf dem attac-Kongress im Mai 2011 in Berlin drehten sich einige Diskussionen, unter anderem mit Sven Giegold, Mitbegründer von attac-Deutschland und Mitglied im Europäischen Parlament, um die Umsetzbarkeit und eigentliche Konsequenzen.Der Begriff Green New Deal bezeichnet Konzepte für eine ökologische Wende des Kapitalismus. Dabei werden insbesondere arbeits- und wirtschaftspolitische Maßnahmen mit einem ökologischen Umbau der Industriegesellschaft und dem Ziel der Entkopplung wirschaftlichen Wachstums von Ressourcenverbrauch kombiniert. Auf dem attac-Kongress im Mai 2011 in Berlin drehten sich einige Diskussionen, unter anderem mit Sven Giegold, Mitbegründer von attac-Deutschland und Mitglied im Europäischen Parlament, um die Umsetzbarkeit und eigentliche Konsequenzen

Der Handel mit dem Recht zur Luftverschmutzung oder wie...

Der heute wichtigste Mechanismus zur Emissionsvermeidung von CO2 in der EU ist der Emissionshandel. Er unterliegt dabei dauernden Anpassungen und wird bei den angepeilten Klimaschutzzielen in Zukunft eine noch wichtigere Rolle spielen. Wir schauen uns im folgenden Artikel an, wo der Emissionshandel herkommt, und was überhaupt seine Ziele sind. Der Mechanismus wird dabei in seiner [&hellip